Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Das Privatarchiv alter, originaler Ansichtskarten des Böhmerwaldes sowie eine beträchtliche Sammlung antiquarischer Bücher und Schriften zu diesem Landschaftsgebiet sind die Grundlagen für die heimatkundliche Arbeit und Forschung. 

Über die Ansichtskartensammlung schrieb Susanne Degel für die Fellbacher Zeitung nachstehenden Artikel:

Link: Weltweit die größte Sammlung

 

Inhalte des nicht öffentlich zugänglichen Privatarchivs:

Alte, originale Ansichtskarten des Böhmerwaldes

Anzahl gesamt: 23.274 Karten (Stand März 2012), aus der Zeit von ca. 1885 bis 1947

(aufgrund der Größe die wahrscheinlich weltgrößte Sammlung zum Gebiet Böhmerwald. Die Exponate beziehen sich auf das ehedem von Deutschen besiedelte Gebiet.)

Mach- bzw. Druckarten der Ansichtskarten (Ak):       

  • „Naturfarben-Photos“ (Erste echte Farbfotografien ab 1910 des Fotografen Josef Seidel, Krummau an der Moldau, mit Glasplatten der Gebrüder Lumiere, gedruckt im Drei- bzw. Vierfarbendruck.)
  • Ak aus Holz
  • Doppel- und Dreifach-Klappkarten (Panoramakarten)
  • Ereigniskarten
  • Farbfotografien ( ab ca. 1938, Foto-Wolf, Krummau)
  • Foto-Ak
  • Künstlerkarten (gedruckt, Original-Radierungen, Steindruck, Holzschnitt)
  • Leporello (Postkartengröße, Kleinformate)
  • Lichtdruck- Ak (schwarz-weiß / coloriert)
  • Lithografie-Ak (einfarbig, mehrfarbig, Kreide)
  • Mondscheinkarten
  • Motivkarten (Lieder, Gedichte)
  • Postkarten ohne Ansicht
  • Propagandakarten
  • Signierte Künstlerkarten
  • Topografiekarten (Städte, Dörfer, Landschaft, Berge, Gewässer)
  • Vereinskarten (Deutscher Böhmerwaldbund, Bund der Deutschen in Böhmen, Deutscher   Kulturverband und andere)
  • Vorläuferkarten (erste Ansichtskarten)
  • Werbekarten

Randgebiete mit Bezug zu Ansichtskarten: 

  • Sog. Schatz- oder Wehrschatzmarken (wurden zu Spendenzwecken für verschiedene Vereinigungen auf die Ansichtskarte aufgeklebt.
    (über tausend Marken vorhanden)
  • Werbemarken
  • Briefverschlussmarken (von Handel, Gewerbe und Kommunen)
  • Sonderstempel (Aussichtsziele, Feste, Ereignisse usw.) 

Weitere Sammlungsstücke:

  • Ausweise
  • Bestellkarten
  • Briefe
  • Briefverschlussmarken (von Handel, Gewerbe und Kommunen)
  • Buchlesezeichen
  • Bücher und Exponate zum Thema Böhmerwalddichter Hans Watzlik
    (Bücher, Signierte Bücher, Werkausgaben, Visitenkarte, Lesezeichen, Blindenschriftausgaben, Karten, Sonderauflagen, Filmplakat, Plakat, ex libris, Watzliks eigenhändig geschriebene Ansichtskarten und Briefe, Werbezettel, Zeitungsartikel, Albumblätter)
  • Bücher zum Thema Böhmerwald, antiquarisch und neu (über 1.000 Bände)
  • Einladungen
  • Einladungskarten
  • Eintrittskarten
  • Ex libris
  • Festprogramme
  • Festschriften
  • Firmenprospekte
  • Firmenschriften
  • Fotoalben, z.B. zu den 1. Passionsspielen in Höritz, die ab 1893 im vom Böhmerwaldbund erbauten Passionsspielhaus aufgeführt wurden (k.k. Hofphotograph Charles Scolik, Wien)
  • Fotografien (Privataufnahmen, Fotografen)
  • Gebetbücher, gedruckt
  • Gebetbücher, handgeschrieben
  • Handwerksbücher
  • Heiligen- / Wallfahrtsbildchen
  • Heimatscheine
  • Landkarten
  • Lazarettschein
  • Militärische Geheimdokumente
  • Militärkarten
  • Mitgliedsausweise
  • Original-Glasnegative von Josef Seidel, Krummau
  • Passagierschein
  • Plakate
  • Sammelbilder (Werbung)
  • Sonderstempel (Aussichtsziele, Feste, Ereignisse usw.)
  • Sparbücher
  • Urkunden
  • Werbemarken
  • Zeugnisse
  • Zündholzschachtelpapiere